Projektbeispiel aufsichtsrechtliche Themen

„MiFID II-MIFIR–Umsetzung“

Aufgabenstellung
Die Umsetzung der MiFID-Anforderungen zum Schutz des Kunden (Anlegerschutz) beim Erwerb von Wertpapieren/Derivaten umfasst die Konzeptionierung, Umsetzung, das Testen und die Implementierung der MiFID II/MIFIR Anforderungen im Abwicklungssystem eines Wertpapierabwicklers.

Ausgangssituation
MiFID II und die begleitende Finanzmarktverordnung (MiFIR) wurden am 12. Juni 2014 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und sind am 2. Juli 2014 in Kraft getreten. Ursprünglich sollte MiFiD II spätestens 2016 in entsprechenden Gesetzen der EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt sein. Die Regelungen sollen spätestens ab dem 3. Januar 2018 anzuwenden sein.
Die Richtlinie wird durch eine weitere EU-Verordnung ergänzt, die „Markets in Financial Instruments Regulation“ – kurz MiFIR –, die parallel zu den MiFID-II-Regeln anzuwenden ist.

DCP-Ansatz

  1. Bewertung und Priorisierung der Aufgaben (Ex-Ante-Simulation, Zielmarktprüfung, Meldewesen, Ex-Post-Reporting)
  2. Bildung von Testszenarien, Testblöcken und -objekten sowie Festlegung von Testspezifikationen (Meilenstein- und Zeitplan, Ressourcenplanung, Berücksichtigung übergreifender Themen, z.B. Kommunikation und Schulung, Prozessmanagement).
  3. Unterstützung bei der Koordination der operativen Umsetzungsarbeiten durch Fachbereiche, Organisation und IT-Administration in den Arbeitspaketen und übergreifenden Themen.
  4. Regelmäßige Berichterstattung gegenüber den Projektgremien: Bewertung von Status und Zielerreichung und Entscheidung über Steuerungsmaßnahmen.
  5. Sofern erforderlich, Abstimmung der Inhalte und Ergebnisse mit besonderen Instanzen, z.B. Compliance, Revision, Datenschutzbeauftragter, Personalrat etc.

DCP-Rollen
Projektmanagement: Unterstützung der Projektleitung in Planungs- und Steuerungsaufgaben unter Nutzung der vorhandenen Projektsteuerungstools (SAP) inklusive Ressourceneinsatzplanung und -abstimmung.

Testmanagement: Planung von Testblöcken, Testobjekten, Testfällen sowie Koordination des Aufsetzens der Testumgebungen für Fach- und Release-Tests. Festlegen von Testszenarien sowie entsprechende Planung von Testtagen. Aufsetzen querschnittlicher Tests (Last-/Performancetests und Kunden-/ Lieferantentests) inklusive der erforderlichen Abstimmungen mit internen Mitarbeitern und externen Kunden.

Expertise: Einbringen des fachlichen und technischen Know-hows zu Wertpapierabwicklungssystemen und zum Test- und Change-Management.