Projektbeispiel Organisation, Prozesse & Effizienz

„Einführung einer neuen Einzeltitel-Vermögensverwaltungsdienstleistung mit einer Privatbank“

DCP-Aufgabenstellung
Eine technische Systemumgebung zur zentralen Erbringung von Vermögensverwaltungsdienstleistungen wird entwickelt und bereitgestellt, die von dezentralen Kooperationspartnern einer Privatbank im Rahmen eines Outsourcings in Anspruch genommen werden kann. Eingeschlossen sind alle fachlichen wie auch technischen Prozesse mit im Projekt relevanten Umsetzungspartnern (Softwareanbieter, Datenlieferanten, Wertpapierabwickler, Wertpapierhandelspartner etc.).
Zur Aufgabenstellung gehört auch die Pilotierung der entwickelten Dienstleistung mit einem dezentralen Kooperationspartner auf Basis eines bestehenden Systems zur Validierung und Weiterentwicklung der Anforderungen an die zur o.g. Lösung definierten Zielsysteme, Schnittstellen und Prozesse.

DCP-Ansatz & DCP-Rollen
Eine Vorstudie von ca. 4 Monaten bestätigte die technische Machbarkeit des Vorhabens. DCP übernimmt das partnerübergreifende Projektmanagement und ist die zentrale und steuernde Schnittstelle zwischen verschiedenen Fach-, Entwicklungs- und IT-Bereichen sowie Managementteams der beteiligten Umsetzungspartner. Zusätzlich unterstützt das DCP-Team durch seine langjährige Erfahrung in den Bereichen Asset-Management und Wertpapiergeschäft/ -abwicklung bei der Erarbeitung von fachlichen und technischen Zielbildern. Eine Kernaufgabe dabei ist die Definition von Anforderungen an das Zielsystem. Deren Umsetzung wird im Rahmen neu definierter Strukturen und Prozesse erfolgen. DCP wird das Management und weitere Umsetzungspartner durch regelmäßiges Fortschrittscontrolling und Statusreporting unterstützen.